Berghof Felder

de
en
nl

Lexikon

Lexikon
Gebiet Kanzelwand
Im Gebiet Kanzelwand finden sich Wandermöglichkeiten in den verschiedensten Schwierigkeitsgraden von mittel bis schwer.
Als Aufstiegshilfe bietet sich die Kanzelwandbahn an.

1) Riezler Alp: Kanzelwand - Riezler Alpe - Riezlern; mittel, ca. 2 Std.
2) Zwerenalpe: Kanzelwand - Zwerenalpe - Riezlern; mittel, ca. 2 Std.
3) Kuhgehrensattel: Kanzelwand - Kuhgehrensattel - inn. Kuhgehrenalpe - Nebenwasser - Letze - Zwerwald - Riezlern; mittel, ca. 2 Std. 45 Min.
4) Kuhgehren: Kanzelwand - Kuhgehrensattel - Inn. Kuhgehrenalpe - Fiderepass; mittel, ca. 4 ½ Std.
5) Fiderepass: Bergstation Kanzelwandsattel - Krumbacher Höhenweg - Fiderepass; mittel, ca. 3 Std.
6) Gratwanderung Söllereck: Bergstation - Fellhorn - Söllerkopf - Söllereck - Oberwestegg - Riezlern; erfordert Trittsicherhei, ca. 5½ Std.
7) 3-Gipfel-Tour: Kanzelwand - Hammerspitz - Hochgehren - Schüsser - Fiderepass; Klettertour, schwer, ca. 4 Std.
Höhe max.: 2259 m
Gebiet Walmendingerhorn
Schöner Aussichtsberg mit umfassendem Blick in die Seitentäler, Hochifen, Gottesacker, Bregenzer Wald und Allgäu. Als Aufstiegshilfe bietet sich die Walmendingerhornbahn an.

1) Alpenblumenlehrpfad: Bergstation - Gipfel - Bergstation, leicht, ca. ¾ Std.
2) Lüchle: Baad - Untere und Obere Lüchlealpe - Bergstation; mittel, ca. 2 Std.
3) Stutz: Mittelberg - Bühlalpe - Stutzalpe - Bergstation; mittel, ca. 2,5 Std.
4) Walmendingen: Bergstation - Obere Walmendingenalpe - Schröflesäge; mittel, ca. 2 Std.
5) Starzel: Bergstation - Obere Lüchlealpe - Innerer Stierhof - Starzelalpe - Dura-Alpen - Baad; mittel, ca. 3,5 Std.
6) Ochsenhofer Scharte: Bergstation - Innerer Stierhof - O-Scharte - Schwarzwasserhütte - Melköde - Auenhütte; mittel, ca. 4½
7) Ochsenhofer Köpfe: Bergstation - Muttelbergscharte - Ochsenhofer Scharte; schwer, Trittsicher, Schwindelfrei, ca. 2,5 Std.
Höhe max.: 1999 m
Gebiet Schafalpköpfe
Das Gebiet um die Schafalpköpfe bietet einen schönen Rundblick in die Allgäuer Alpen, Ifen- und Gottesackergebiet. Erreichbar über Riezlern (Kanzelwand) oder Mittelberg (Wildental).

1) Mindelheimer Klettersteig: Mittelberg - Wildental - Fiderepass - Klettersteig - Kemptner Scharte - Wildental - Mittelberg; Trittsicher, Schwindelfrei, erfordert Kondition, ca. 9 ½ Std.
2) Krumbacher Höhenweg: Mittelberg - Wildental - Fiderepass - K-Höhenweg - Kemptner Scharte - Wildental - Mittelberg; mittel, erfordert Kondition, ca. 7 Std.
3) Kuhgehren: Fiderepass - Innere Kuhgehrenalpe - Kuhgehrensattel - Kanzelwand; mittel, ca. 4 ½ Std.
4) Kanzelwand: Fiderepass - Krumbacher Höhenweg - Kanzelwand - Bergstation; mittel, ca. 3 Std.
5) Mindelheimer Hütte-Widdersteinhütte: M-Hütte - Geißhornjoch - Koblet oder Sterzer Hütte - Gemstelpass - W-Hütte; mittel, ca. 4 Std.
Höhe max.: 2320 m
Gebiet Ifen-Gottesacker
Der Hohe Ifen - einer der markantesten Berge in den Alpen bietet ein unvergleichliches Panorama und reiche Alpenflora auf dem Plateau. Auf- und Abstieg zum Plateau mit Seilen gesichert.
Das ganze Gottesackerplateau ist ein geologisch höchst interessantes Karstgebiet mit einzigartiger Alpenflora. Gute Sicht, sicheres Wetter sowie das Befolgen des markierten Weges sind notwendig.

Zeitersparnis mit der Ifen-Sesselbahn (Auenhütte-Ifenhütte) ca. 1 Std.

Wandervorschläge ab Bergstation / Ifenhütte:
1) Waldwanderweg zur Talstation, ca. 45 Min.
2) Panoramaweg: ohne Anstieg, mit Ruhebänken, sehr leicht, ca. 30 Min.
3) Hahnenköpfle: Ifenhütte - Ifenmulde - Hahnenköpfle; leicht, ca. 1,5 Std.
4) Hoher Ifen: Ifenhütte - Ifenmulde - Anstieg zum Plateau - Gipfel: mittel,
Schwindelfreiheit vorausgesetzt, ca. 2 Std.
5) Ifenplateau: Ifenhütte – Überschreitung Ifen – Ifersgunt-Alpe –
Schwarzwasserhütte – Melköde – Talstation; mittel, ca. 5,5 Std.
6) Gottesackerplateau Küren: Ifenhütte – Bergadler – Kürental – Wäldele –
Talstation; mittel, nur bei guter Sicht!, ca. 5,5 Std.
7) Gottesackerplateau Mahdtal: Ifenhütte – Bergadler – Gottesacker – Mahdtal –
Schwende; mittel, nur bei guter Sicht!, ca. 7,5 Std.
8) Karst-Rundwanderweg Hahnenköpfle: Ifenhütte – Bergadler – Hahnenköfle;
leicht, ab Hanhenköpfle (Nr. 3) ca. 1 Std.
9) Ifenhütte: Talstation Auenhütte – Bergstation Ifenhütte, leicht, ca. 1 Stunde
Auffahrt mit der Sesselbahn möglich.
Höhe max.: 2229 m
Gebiet Widderstein
Der höchste Berg des Kleinwalsertales ist einer der schönsten Aussichtsberge. Achtung: im Frühjahr gefährliche Schneefelder beim Gipfelanstieg.

1) Rund um den Widderstein: Bödmen - Gemsteltal - Gemstelpass - Widdersteinhütte - Hochalppass - Bärgunttal - Baad; erfordert Kondition, ca. 6 Std.
2) Großer Widderstein: Widdersteinhütte - Gipfel 2536m - Widdersteinhütte; Trittsicher und Schwindelfrei, ca. 3 Std.
3) Kleiner Widderstein: Kletterberg, Nur für gute Kletterer, ansonsten mit Bergführer
4) Geißhorn: Mittelberg - Bödmen - Gemsteltal - Sterzerhütte - Geißhornjoch - Kemptner Scharte - Wildental - Mittelberg; erfordert Kondition, ca. 8 Std.
5) Güntlespitze: Baad - Bärgunt - Üntschenjoch - Güntlespitze - Hochstarzel - Starzeljoch - Starzeltal - Baad; schwer, Trittsicher und Schwindelfrei, ca. 6 Std.
Höhe max.: 2536 m


 
Hotels mit Hotelbewertungen bei HolidayCheck

Aktuelles

Lexikon

Königsschlösser in Füssen

Königsschlösser Neuschwanstein und Hohenschwangau

Ein Besuch bei den Schlössern ... [mehr]